Warum Punkt-zu-Punkt Integration zum Albtraum werden kann – Und wie man diesen vermeidet

Angesichts der Bedeutung der digitalen Transformation und der neuen Wirtschaftlichkeit, die sie mit sich bringt, können Produktionsunternehmen nicht zulassen, dass isolierte Systeme zum Flaschenhals der Innovation werden.

Bei der Durchführung von Systemintegrationsprojekten setzen viele Manager dann allerdings auf Punkt-zu-Punkt-Integrationen (P2P-Integrationen), um kurzfristig Geld zu sparen. Doch wenn zusätzliche Systeme hinzugefügt werden, können die Kosten höher ausfallen und die Systemarchitektur ist unter Umständen ein wahrer Verwaltungsalbtraum.

Die Kosten eines P2P-Modells wachsen exponentiell mit der Größe des Netzwerks, die linear zunimmt, und es entstehen neue Sicherheitsrisiken und rechtliche Fragestellungen. In unserem Webinar erklären wir Ihnen warum eine Integrationsplattform gegenüber einer Punkt-zu-Punkt-Infrastruktur die bessere Alternative darstellt.