Sennheiser Electronic: Integration von Sugar und JD Edwards

Sennheiser Electronic GmbH

Sennheiser Electronic GmbH Logo

„Mit Magic xpi konnten wir die neue CRM Anwendung von SugarCRM mit JD Edwards schnell und einfach integrieren. Gleichzeitig haben wir nun eine zentrale Integrationslösung, um unsere IT zukunftsfähig zu machen.“

Klaus Höling, Director IT and Group CIO, Sennheiser Electronic GmbH

 

Die Aufgabe

Sennheiser verwendet Oracle JD Edwards EnterpriseOne (JDE E1) als ERP-System und benötigte für die Verbindung von Sugar, das als CRM-System eingeführt werden sollte, eine Integrationslösung. Gesucht wurde eine Lösung, die nicht nur Sugar und JD Edwards koppelt, sondern darüber hinaus als zentrale Plattform zur Integration der gesamten Software- Landschaft eingesetzt werden kann.

Die Integrationsplattform musste zudem flexibel und zugleich stabil, einfach zu nutzen und zu pflegen sein. Außerdem wollte Sennheiser mit der gleichen Integrationsplattform seine heterogene Applikationslandschaft noch effizienter mit seiner Kernapplikation JDE E1 integrieren.

 

Die Lösung

Magic Software erhielt mit seiner Integrationsplattform Magic xpi den Zuschlag von Sennheiser. Entscheidend dafür waren unter anderem die Standardadapter für JD Edwards EnterpriseOne und Sugar, die eine aufwändige Schnittstellenprogrammierung überflüssig machten. Zudem konnte Magic Software als Unternehmen Integrations-Know-how in beiden Software-Umgebungen – Sugar und JD Edwards – nachweisen und in einem Proof of Concept demonstrieren.

Wichtig für Sennheiser war weiterhin das gesamte Konzept einer zentralen Integrationsplattform, die im Hub-and-Spoke- Modell die gesamte Lösungslandschaft integriert. Das Modell hat gegenüber der üblichen Punkt-zu-Punkt-Integration signifikante Vorteile: Es macht Integrationen einfach und sorgt für eine übersichtliche, einfach zu wartende IT-Infrastruktur.