Punkt-zu-Punkt Entwicklung als Integrationslösung – Die tickende Zeitbombe in der IT-Infrastruktur vieler Unternehmen
(Teil 2)

Management und IT - die wichtigsten Entscheidungskriterien der Unternehmen

  • Peter Ertl
  • Juni 25, 2020

Management

Warum entscheiden sich immer mehr Unternehmen für eine Integrationsplattform?

Die Entscheidung für eine Integrationsplattform hat auch stets eine langfristig strategische Dimension. Deshalb ist für das Management Zukunftssicherheit ein ganz entscheidendes Kriterium.

Wir sind technologisch immer am Puls der Zeit. Magic Software wurde 1983 gegründet. Integration ist für uns kein Add-On, sondern absolutes Kerngeschäft. Hätten wir nicht von Beginn an die Zukunftsfähigkeit unserer Plattform garantieren können, wären wir schon längst vom Markt verschwunden.

Natürlich spielt auch der Preis eine wichtige Rolle in der Entscheidungsfindung. Magic xpi wächst mit den Anforderungen unserer Kunden und kann sowohl funktional als auch preislich stets an die jeweils aktuellen Bedürfnisse angepasst werden.

Magic xpi ist seit Jahrzehnten weltweit sehr erfolgreich im Einsatz. Wir sprechen also von einer Integrationsplattform mit einem sehr hohen Reifegrad. Wir haben eine extrem starke Entwicklungsabteilung. Unsere Kunden profitieren zu 100% von unserer Expertise und wir erzielen damit eine überdurchschnittlich hohe Kundenzufriedenheit.

Magic xpi ist aus der IT-Infrastruktur unserer Kunden nicht mehr wegzudenken und der technologische Motor für Unternehmenswachstum.

All das hat uns zu dem gemacht, was wir heute sind. Ein technologisch und finanziell bärenstarkes, börsennotiertes Unternehmen und ein verlässlicher Geschäftspartner für unsere Kunden.

 

IT

Die IT im Unternehmen hat natürlich ganz andere Entscheidungskriterien und das Management verlässt sich zu Recht auf deren Fachexpertise.

Ihr geht es darum, ein System einzuführen, das offen und flexibel genug ist, um auch zukünftige Anforderungen zu erfüllen. Beispielsweise, um Systeme und Applikationen zu integrieren, die heute vielleicht noch gar nicht auf der Agenda stehen.

Wenn wir von Magic xpi sprechen, dann sprechen wir von einer Plattform und nicht von einem Tool. Der Unterschied liegt darin, dass Magic xpi komplexe und eventgesteuerte Integrationsprozesse inklusive implementierter Business Logik auch parallel ermöglicht.

Ein Tool ist ein Werkzeug für spezifische Aufgaben zu einer bestimmten Zeit. Sie bringen, bildlich gesprochen, mit einem Hammer zwar einen Nagel in die Wand, können mit ihm aber nicht gleichzeitig ein Loch bohren.

Es macht also wirklich keinen Sinn, weder die angebotenen Tools am Markt noch eine Punkt-zu-Punkt Entwicklung mit Magic xpi zu vergleichen. Auch die Unterschiede zu anderen Plattformen sind mitunter sehr gravierend.

Fakt ist, dass es selbst im Salesforce-Umfeld praktisch kein IT Projekt mehr ohne Integrationsbedarf gibt. Eine dafür notwendige Plattform gewinnt deshalb immer mehr an Bedeutung. Das erfordert ein Höchstmaß an Stabilität und Skalierbarkeit. Die zugrunde liegende Systemarchitektur von Magic xpi ist einzigartig, denn unsere Integrationsplattform kann im aktiven Cluster betrieben werden. Das
garantiert neben Stabilität und Skalierbarkeit auch maximale Verfügbarkeit und intelligentes Loadbalancing ohne Aufpreis.

Ich denke, es herrscht Einigkeit darüber, dass das weder eine Punkt-zu-Punkt Entwicklung noch ein Tool oder eine Low-Cost Variante eines anderen Herstellers leisten kann. Übrigens verfügen nur wenige andere Anbieter über eine teilweise vergleichbare Technologie – die allerdings üblicherweise nicht im Standard mitgeliefert wird, sondern nur als teure Zusatzkomponente zu haben ist.

Vor dem Hintergrund der strategischen Bedeutung einer Integrationsplattform darf dieser gravierende technologische und preisliche Vorteil von Magic xpi keinesfalls außer Acht gelassen werden, denn eine Integration ohne Netz und doppelten Boden kann verheerende Folgen haben.

Magic xpi kann sowohl On-Premise als auch in der Cloud betrieben werden und ermöglicht hybride Integrationsszenarien. Und ob Sie es glauben oder nicht: In mehr als 90% aller Kundenprojekte wird unsere Integrationsplattform On-Premise betrieben. Unisono begründen das die IT-Leiter damit, dass sie Magic xpi dort betreiben möchten, wo auch ihr ERP System läuft.

Ein weiteres Augenmerk hat die IT auf die Punkte Implementierung und Betrieb.

Magic xpi bietet zahlreiche fertige Business Konnektoren, die in einer grafischen Oberfläche ohne Programmierung sehr schnell und einfach für das Design der Integrationsprozesse genutzt werden können. Für Magic xpi sind also keine Programmierkenntnisse notwendig. Eine IT-affine Person kann bei uns Magic xpi innerhalb von 4 Tagen in einem Training lernen. Dann verfügt sie über das nötige Wissen, um selbstständig die Wartung und den Betrieb unserer Integrationsplattform übernehmen zu können.

 

 

Wenn Sie noch mehr über unsere Integrationsplattform Magic xpi erhalten wollen, zögern Sie nicht, uns anzusprechen!

 

Empfohlene Blog-Beiträge
Magic Software
Warum Business Intelligence-Plattformen für Fertigungsunternehmen, die auf Industrie 4.0 umsteigen, nicht ausreichen
Story lesen
Eli Pelleg
„Vor, während und lange nach COVID-19. Ohne einen Plan werden Sie nicht weiterkommen“. Wie man eine Implementierungsstrategie für die Industrie 4.0 aufbaut
Story lesen
Amir Aloni
Das Coronavirus und Supply Chains: Wie Produktionsunternehmen die Herausforderungen der Coronavirus-Pandemie überwinden können
Story lesen