Chemische Industrie erreicht Industrie 4.0- und OEE-Ziele mit Echtzeit-Analytik zur Steigerung der Produktionsleistung

Die chemische Industrie macht 12 % des verarbeitenden Gewerbes in Nordamerika aus und verwandelt Rohstoffe in Produkte auf chemischer Basis. Sie bedient viele Branchen, darunter die Automobilindustrie, die Landwirtschaft, Konsumgüter, Industriebetriebe und das Transportwesen. Zu den chemischen Sektoren gehören Pigmente, Lebensmittelzusätze, synthetischer Gummi, Polymere, Harze, Kunststoffe, Säuren und Düngemittel.

Die chemische Industrie sieht sich mit vielen Herausforderungen konfrontiert, darunter Schwankungen bei der Verfügbarkeit, der Qualität und den Kosten von Rohstoffen, die Erfüllung der schwankenden Nachfrage nach Produkten in einer globalen Wirtschaft und die Einhaltung immer strengerer Vorschriften. Eine der größten Herausforderungen in der chemischen Produktion besteht heute darin, zu lernen, wie man Produktions- und Steuerungssystemdaten in Echtzeit kombiniert, um Formeln und Prozesse anzupassen, während das Produkt die Produktion durchläuft. 

In Zukunft benötigen Chemiehersteller effizientere Möglichkeiten zur Überwachung von Qualitätsproblemen in Echtzeit, insbesondere für die Qualität und Leistung großer Reaktoren. Die Korrektur von Fehlern im Produktionsprozess und die Vorhersage von Maschinenstillständen sind entscheidende Faktoren für die Steigerung der Effizienz in der Produktion. 

Die Produktivität von Chemieunternehmen kann durch intelligente Fertigungstechniken wie Predictive Asset Management verbessert werden, bei dem Daten von Sensoren an kritischen Anlagen gesammelt werden, damit die Bediener Muster erkennen können, um mögliche Ausfälle vorherzusagen und zu diagnostizieren. Die fortschrittliche Analytik dieser Techniken kann das Verständnis für die Vorgänge in den Produktionsabläufen eines Chemiewerks erheblich verbessern. Da die Energiekosten einen erheblichen Anteil an den Herstellungskosten in der chemischen Industrie haben, kann die Vorhersage dieser potenziellen Ausfälle und deren Vermeidung die Energieverschwendung reduzieren.

Um wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen Chemieproduzenten ihre Produktivität erhöhen und die Qualität verbessern, um die Spezifikationen der Kunden zu erfüllen und gleichzeitig die Kosten zu senken. Investitionen in die digitale Transformation ermöglichen es Unternehmen, eine bessere Kontrolle über Prozesse zu erlangen und klarere analytische Erkenntnisse zur Verbesserung von Produktionsentscheidungen zu gewährleisten.

Digital Transformation for Chemical Manufacturing

Im heutigen wettbewerbsintensiven Markt müssen Entscheidungsträger auf allen Ebenen mit den besten Informationen ausgestattet sein, um zum richtigen Zeitpunkt fundierte Entscheidungen treffen zu können. Dieser Prozess beginnt mit dem Sammeln von Daten von jeder Maschine in der Fabrikhalle und der Konsolidierung dieser Daten in aussagekräftige Informationen für verschiedene Ebenen des Unternehmens. Das Ziel ist es, kontextbezogene, umsetzbare Informationen in Echtzeit an die Werksleiter und die oberste Führungsebene zu liefern. Um dies zu erreichen, müssen Sie digitale Technologie implementieren, die Ihre Fabrik durch eine Reihe von adaptiven Änderungen revolutioniert.

Wie FactoryEye die Produktivität von Chemieunternehmen steigert

FactoryEye ist eine erschwingliche Industrie 4.0-Lösung für mittelständische Hersteller, die Daten in verwertbare Intelligenz umwandelt und Transparenz von der Fabrikhalle bis zur obersten Etage bietet. Es überwacht den gesamten Prozess, damit Chemieunternehmen Ziele erreichen können wie:

  • Verbessern Sie maschinelles Lernen und Intelligenz mit einer besseren Verbindung von Geräten und vorhandenen IT-Ressourcen sowie einer intelligenten Datenerfassung, um Vertrieb, Produktion und Agilität zu verbessern.
  • Digitale Rezepturverwaltung und Integration elektronischer Gewichte zur Einhaltung der Produktspezifikation – in jeder Phase wird das Produkt analysiert, um Inputs und Outputs in Echtzeit zu vergleichen, was eine höhere Qualität gewährleistet und Abfall reduziert.
  • Verbessern Sie die Kosten pro Einheit durch kontinuierliche Überwachung der Anlagen-OEE in Echtzeit, so dass die Teams den Output pro Arbeitsauftrag mit dem Wartungsmanagement erhöhen und die Produktqualität optimieren können.
  • Ausschussreduzierung durch die Implementierung von statistischer Prozesskontrolle (SPC) in Echtzeit, um vorbeugende Maßnahmen auf der Grundlage von Trends und Änderungen der Produkt- und Produktionsparameter durchzuführen.
  • Die nahtlose Verbindung von wichtigen Informationssystemen wie ERP, MES, PLM und QMS ermöglicht die Optimierung von Produktionsplanung, Terminierung, Beschaffung und Logistik.

Wie hilft Ihnen FactoryEye auf dem Weg zu Industrie 4.0?

Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, wie die FactoryEye-Lösung von Magic Software die Leistung und Rentabilität Ihrer Fabrik verbessern kann, und wenn Sie ein kostenloses Einführungsgespräch vereinbaren möchten, füllen Sie bitte dieses Formular aus:

KONTAKTIEREN SIE UNS